Meine bunte Welt der Filmempfehlungen

Wie im ersten Beitrag bereits geschrieben, bin ich ein großer Filmfreund. Da es durchaus sehenswerte und leider auch weniger sehenswerte Filme gibt, möchte ich hier meine persönlichen Empfehlungen abgeben. Außerdem versuche ich einen Eindruck zu vermitteln auf welche Art und Weise ich einen hier präsentierten Film bewerte. Dabei bin ich, wie man unschwer erkennen kann, von keinem Fachmagazin (da wendet euch lieber an: Filmstarts,  Filmjunkies , oder movieworlds). Hier teile ich nur meine eigene individuelle Meinung und mein Filmerlebnis.

Trailer
Zu Beginn seht ihr einen Trailer, der möglichst wenig von der Handlung verrät, aber doch dazu geeignet ist einen Eindruck zu vermitteln, wie der Film beschaffen ist und möglichst viel Interesse weckt. Dabei werde ich wohl auf Trailer aus Youtube zurückgreifen. In jedem Falle werde ich die Quelle kenntlich machen.

Allgemeines
Dieser Teil soll einfach nur einen ersten Überblick geben. Das heißt welcher Regisseur hat den Film gedreht, wer spielt mit und worum geht es überhaupt. Wenn auffindbar und passend gibt es weitere Informationen über den Produktionsprozess, bzw. den Film als solchen.

Erster Eindruck
Ja, ganz platt gesagt ein erster Überblick über meine Empfindungen als ich diesen Film gesehen hab. Wie bin ich darauf gekommen? In welcher Umgebung habe ich den Film gesehen, etc.

Besetzung / Schauspielleistung
Wie sich dieser Teil entwickelt weiß ich ehrlich gesagt noch gar nicht. In erster Linie will ich nur zeigen, welche Schauspieler an diesem Film mitgewirkt haben. Meiner Meinung nach kann man einige Filme schon blind nach Schauspieler auswählen. Das kann nach hinten losgehen, aber auch ein Garant für tolle Unterhaltung sein (für mich z.B. immer wenn Leonardo DiCaprio mitspielt).

Den Punkt „Schauspielleistung“ weiß ich noch nicht so wirklich zu bewerten. Ich bin kein ausgebildeter Schauspieler, aber unter dem Punkt verstehe ich, ob ich anhand der Arbeit eines Schauspielers überhaupt nachvollziehen kann, was dieser darstellen will. Soll heißen ist es eine schauspielerische Glanzzleistung eines Christoph Waltz wie z.B. in Inglorious Basterds (ohhh, dieser Hans Landa!!), oder eben der RTL-Laien-Darsteller: Chayänne, nimm die Maul weg von die Oma sein Bier…

Technik
In diesem Bereich muss ich bisher ebenso den Unwissenden markieren. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wenn mir jemand sagt: „Ohhh, dieser Film wurde auf exklusivem Goldpapier mit der neuen RED-X-SUPER-5000-Kamera im neuen Digitalnativecontentsupercoolverfahren entwickelt. So ein paar Grundbegriffe sind mir sicherlich geläufig, aber hier findet keine professionelle Filmanalyse statt…

Viel mehr verstehe ich unter diesem Begriff den Produktionsprozess, das Filmset, verwendete Technik (aber ganz für Doofe..), usw.

Bild / Ton
Ich traue es mich schon fast gar nicht zu sagen, aber ich bin auch kein Pixelzähler dem sofort irgendwelche Filmfehler, komischen Filmformate, oder abweichenden Tondarstellungen auffallen. Man könnte auch einfach sagen ich bin kein großkotziger Film“kritiker“ der mit irgendwelchen pseudointellktuellen Begrifflichkeiten den Dicken raushängen lassen will…
Das sage ich aber natürlich nicht 😉

Ich bin auch kein Mensch der irgendwelche abgefilmten Wackelfilmchen anschaut und dann noch verkündet, wie toll diese waren. Aber ich habe auch keine überzogene Erwartungen an Bild und Tonqualität.

Es soll eher um meinen Eindruck gehen, wie dieser Film bild- und tontechnisch auf mich gewirkt hat. Welche Stimmung wird vermittelt? Wie ist der Sound? Glasklar, oder etwas matschig? Wenn der Film in „3D“ ist, sehe ich die Elemente auch wirklich auf mich zufliegen, oder ist alles nur eine große Geldmache?

Musik
Bedarf auch keiner riesigen Erklärung. Wer hat die Musik komponiert, wie wirkt sie auf mich, passt sie überhaupt zum Film, welche Stimmung vermittelt sie, usw.

Schlussbetrachtung
Nun ja, hier kommt mein Fazit über den Film rein (Uhh, da war das böse Wort. Professionell heißt es ja  „Schlussbetrachtung“…) Vielleicht baue ich noch so ein „Bewertungssystem“ mit ner coolen Grafik ein. Keine Ahnung.

Aber in diesem Teil kommt auf jeden Fall meine abschließende Meinung zu diesem Film. Da es in erster Linie erst einmal um Filmempfehlungen gehen soll, ich also nicht den Film handlungstechnisch auseinandernehme, werde ich mich bezüglich der Handlungselemente eher bedeckt halten und schreiben ob der Film im Gesamten für mich stimmig war und ob ich ihn weiterempfehlen kann. Falls ich doch etwas aus der Handlung erzähle, dieses aber jemandes Filmerlebnis stören könnte markiere ich den Bereich mit einer Spoiler-Warnung 

Spoiler-Warnung

Für wen ist dann dieser Bereich? Ich würde sagen für alle, die mal wieder verzweifelt vor dem Fernseher sitzen und das bedauernswerte Programm beklagen, oder sich generell fragen: Oh man, welchen Film soll ich nur sehen? Lohnt sich xyz?

Ob ich noch eine „richtige Filmkritik„, also mit Handlungserörterung und allem Tüddelü aufziehe? Mmhm, wer weiß? 😉

Neomanu90

Moin liebe Leute!

Ich bin der Neomanu, Bewohner des hohen Nordens und Betreiber dieses Bloges. Meines Zeichens bin ich studierter Wirtschaftsjurist, derzeit Angestellter im öffentlichen Dienst und zufriedener Mittzwanziger.

In meiner Freizeit pflege ich eine Vielzahl von Hobbys. Unter anderem das der Fotografie, Literatur, Musik, Sport, Videospiele, u.v.m.

Etwas mehr über mich findest du in "Über mich".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.